Tempo di lettura: 7 minuti

Lesen Sie die Geschichte von Santa Rita von Cascia

Witwe und Nonne (1381–1447)

Geburt

Rita wurde in Roccaporena, einem kleinen Teil der Gemeinde Cascia, an einem nicht näher bezeichneten Tag im Jahr geboren, den die meisten Gelehrten im Jahr 1381 angeben.

La tradizione presenta i genitori, Antonio Lotti ed Amata Ferri, come una coppia unita, avanti negli anni, profondamente religiosa e con un solo cruccio: la mancanza di figli.

Doch eines Nachts erschien Amata im Traum ein Engel, der ihr verkündete, dass sie Mutter eines Mädchens werden würde, das den Namen Margherita erhalten würde: Der Traum wurde wahr.

Das Wunder „der weißen Bienen“

Das Wunder„von den weißen Bienen“ potrebbe aiutarci a collocare l’evento nel periodo estivo o prossimo all’estate:

Rita infatti aveva pochi giorni quando esso accade e gli insetti, che le ronzavano vicino al volto senza pungerla, furono scacciati da un mietitore che stava lavorando in un campo di grano vicino. La mano dell’uomo, feritasi con la falce, fu guarita dalle api bianche nel momento che vi si posarono sopra.

Jugend

Jugend di Margherita verbrachte sie in einer Atmosphäre tiefer Religiosität. Neben der Haushaltsführung wurde ihr sicherlich Lesen und Schreiben beigebracht. Beim Religionsunterricht wurden die Eltern vermutlich von den anwesenden Ordensbrüdern und Nonnen des Augustinerordens unterstützt Cascia.

Die Tradition betont insbesondere den Willen der Heranwachsenden, Nonne zu werden und ihr ihr Leben zu widmen Christus. Ma il destino di Margherita era diverso: nel 1393 Paolo di Ferdinando Mancini la chiese in moglie e il padre, nonostante la vocazione religiosa della figlia, acconsentì.

Una decisione che appare strana se si presta fede alla tradizione che descrive il giovane pretendente come un violento, appartenente alla fazione Ghibellina (contraria al potere temporale del papa), implicato in quelle faide che i genitori della ragazza s’impegnavano a far cessare favorendo la pacificazione tra le famiglie o i gruppi che vi erano coinvolti. Il matrimonio fu probabilmente celebrato nel 1395-1396 quando la ragazza aveva sedici o diciassette anni. La vita di Rita al fianco di Paolo non dovette essere facile, ma l’amore che gli portava le diede la forza di sopportare la sua irascibilità.

Kinder

Nacquero due figli: Gian Giacomo e Paolo Maria, che ebbero tutto l’amore, la tenerezza e le cure dalla mamma. Rita riuscì con il suo tenero amore e tanta pazienza a trasformare il carattere del marito e a renderlo più docile tanto che Paolo abbandonò le vecchie compagnie, le lotte, gli agguati e la vita rissosa per dedicare il suo tempo alla famiglia.

Aber diese Veränderung gefiel seinen alten Gefährten nicht, die eines Nachts, zwischen 1413 und 1414, einen tödlichen Hinterhalt für ihn legten: Sie warteten auf ihn in der Nähe von Collegiacone, an der Straße, die von Cascia nach Roccaporena führt, und erstachen ihn dort .

Rita fu molto afflitta per l’atrocità dell’avvenimento, cercò dunque rifugio e conforto nell’orazione con assidue e infuocate preghiere nel chiedere a Dio il perdono degli assassini di suo marito. Contemporaneamente intraprese un’azione per giungere alla pacificazione, a partire dai suoi figlioli, che sentivano, nonostante i suoi insegnamenti, come un dovere la vendetta per la morte del padre. 

Ma, forse per le preghiere che lei stessa elevò al cielo affinché non si macchiassero di altro sangue, Gian Giacomo e Paolo Maria morirono di malattia circa un anno dopo il padre, tra il 1414-1415.

Ora Rita era veramente rimasta sola e nulla più la legava ad una vita fuori dal convento. Ma le monache agostiniane, che pure accoglievano tra loro delle vedove, non potevano accettare di ammettere nell’ordine una donna implicata, suo malgrado,  in una faida.

Rita verpflichtete sich daher, die Familie ihres Mannes mit denen seiner Mörder zu besänftigen und dem Hass ein Ende zu setzen, der sie all ihrer Zuneigung beraubt hatte. Eine sehr schwierige, fast unmögliche Aufgabe, die sie am Ende aber mit Bravour meistern konnte.

Der Stein"

Der Legende nach soll in einer der vielen Gebetsnächte auf dem „Felsen”, che domina Roccaporena, Rita sarebbe stata portata in volo e depositata all’interno del convento dai suoi tre santi protettori: Giovanni Battista, Agostino e Nicola da Tolentino.

Le monache del convento di S. Maria Maddalena non poterono far altro che accoglierla nella comunità, riconoscendo nell’avvenimento una volontà divina. Finalmente la sua vita poteva essere dedicata interamente a Cristo e alla meditazione sulla sua passione e morte. Le testimonianze che sono giunte sulla vita di Rita, negli anni trascorsi tra le suore agostiniane, mostrano la figura di una donna che praticò, sopra tutte le altre, le virtù dell’umiltà e dell’obbedienza.

Il Venerdì Santo del 1432, Rita tornò in Convento profondamente turbata, dopo aver sentito un predicatore rievocare con ardore le sofferenze della morte di Gesù e rimase a pregare davanti al crocefisso in contemplazione. In uno slancio di amore chiese a Gesù di condividere, almeno in parte, le Sue sofferenze. Avvenne allora il prodigio: fu trafitta da una delle spine della corona di Gesù, che la colpì alla fronte. Fu uno spasimo senza fine : portò in fronte la piaga per i restanti 15 anni come sigillo di amore.

Für Rita waren es Jahre des Leidens ohne Pause; Ihre Beharrlichkeit im Gebet führte dazu, dass sie sogar 15 aufeinanderfolgende Tage in ihrer Zelle verbrachte.senza parlare con nessuno se non con Dio“. Darüber hinaus trug sie auch das Haarhemd, das ihr Leid bereitete, außerdem unterzog sie ihren Körper vielen Demütigungen: Sie schlief auf dem Boden, bis sie krank wurde, und musste in den letzten Jahren ihres Lebens im Bett bleiben.

Ungefähr fünf Monate nach ihrem Tod, einem Wintertag mit eisigen Temperaturen und einer Schneedecke, die alles bedeckte, besuchte sie ein Verwandter und fragte Rita beim Abschied, ob sie etwas wolle: Sie antwortete, dass sie gerne eine Rose von ihm hätte Garten. Zurück in Roccaporena ging die Verwandte in den kleinen Garten und war erstaunt, als sie eine wunderschöne Rose in voller Blüte sah: Sie pflückte sie und brachte sie zu Rita. So wurde Rita die Heilige von"Stecker"und der Heilige von"Rose".

Der Tod

Era il 22 Maggio del 1447: Rita, prima di chiudere gli occhi per sempre, ebbe la visione di Gesù e della Vergine Maria che la invitavano in Paradies. Eine ihrer Schwestern sah, wie ihre Seele in Begleitung der Engel in den Himmel aufstieg, während die Glocken der St. Maria Magdalena und aller anderen Kirchen von selbst zu läuten begannen; Ein sehr süßer Duft breitete sich im ganzen Kloster aus und von seinem Zimmer aus konnte man ein helles Licht scheinen sehen, als ob die Sonne hineingedrungen wäre.

Il suo corpo, esposto nella chiesa del convento, fu meta di una folla commossa: tra di essa una parente di Roccaporena che, nell’abbracciare la salma, fu guarita da un’infermità al braccio ed il falegname Cecco Barbari da Cascia che vide risanate le sue mani.

Die Verehrung

Die Verehrung Die Verkündigung von Rita von Cascia durch die Gläubigen begann unmittelbar nach ihrem Tod und zeichnete sich durch die Anzahl und Qualität der erstaunlichen Ereignisse aus, die auf ihre Fürsprache zurückgingen, und zwar so sehr, dass sie zu einem Erfolg wurde""der Heilige des Unmöglichen"".

Rita wurde von Papst Urban VIII. selig gesprochen (Maffeo Barberini, 1623-1644)im Jahr 1627 und von Papst Leo XIII. (Vincenzo) heiliggesprochenGioacchino Pecci, 1878-1903)im Jahr 1900, 453 Jahre nach seinem Tod.

Der Kult um S. Rita ist zweifellos einer der am weitesten verbreiteten der Welt treu in jedem Winkel der Erde. Der Leichnam der heiligen Rita wird in einem Glaskasten in einem Raum des an die Basilika angeschlossenen Klosters aufbewahrt. Von dort aus kann man durch ein großes Gitter beobachten, dass der Leichnam selbst mumifiziert zu sein scheint. Aktuelle Aufklärung medizinisch Sie gaben an, dass auf der linken Stirn Spuren einer offenen Knochenwunde (Osteomyelitis) vorhanden seien. Der rechte Fuß hat Spuren von a Erkrankung litt in den letzten Jahren vielleicht an Ischias, dabei war er 157 cm groß.

S. Rita da Cascia
Heilige Rita von Cascia

Quelle vagelodelgiorno.org


Helfen Sie uns zu helfen!

Santa Rita da Cascia 2
Mit Ihrer kleinen Spende zaubern wir jungen Krebspatienten ein Lächeln

Neueste Artikel

credere in Dio
14. April 2024
Gebet vom 14. April 2024
Dante and Beatrice Henry Holiday
14. April 2024
So nett und so ehrlich, wie es scheint
Gesù e discepoli
14. April 2024
Das Wort vom 14. April 2024
Eugenio e Francesca con la bicicletta nel 2015
13. April 2024
Gebet vom 13. April 2024
Eugenio e Remigio mano nella mano, salita al Gianicolo
13. April 2024
Gib mir deine Hand, mein Junge

Kommende Veranstaltungen

×