Tempo di lettura: 23 minuti

Lesen und hören Sie die Heilige Messe in der Osternacht 2023

Erste Lesung

Dio vide quanto aveva fatto, ed ecco, era cosa molto buona.

Aus dem Buch Genesis
Gen 1,1-2,2

In principio Dio creò il cielo e la terra. La terra era informe e deserta e le tenebre ricoprivano l’abisso e lo spirito di Dio aleggiava sulle acque.Dio disse: «Sia la luce!». E la luce fu. Dio vide che la luce era cosa buona e Dio separò la luce dalle tenebre. Dio chiamò la luce giorno, mentre chiamò le tenebre notte. E fu sera e fu mattina: giorno primo.

Dio disse: «Sia un firmamento in mezzo alle acque per separare le acque dalle acque». Dio fece il firmamento e separò le acque che sono sotto il firmamento dalle acque che sono sopra il firmamento. E così avvenne. Dio chiamò il firmamento cielo. E fu sera e fu mattina: secondo giorno.

Dio disse: «Le acque che sono sotto il cielo si raccolgano in un unico luogo e appaia l’asciutto». E così avvenne. Dio chiamò l’asciutto terra, mentre chiamò la massa delle acque mare. Dio vide che era cosa buona. Dio disse: «La terra produca germogli, erbe che producono seme e alberi da frutto, che fanno sulla terra frutto con il seme, ciascuno secondo la propria specie».

E così avvenne. E la terra produsse germogli, erbe che producono seme, ciascuna secondo la propria specie, e alberi che fanno ciascuno frutto con il seme, secondo la propria specie. Dio vide che era cosa buona. E fu sera e fu mattina: terzo giorno.

Dio disse: «Ci siano fonti di luce nel firmamento del cielo, per separare il giorno dalla notte; siano segni per le feste, per i giorni e per gli anni e siano fonti di luce nel firmamento del cielo per illuminare la terra». E così avvenne. E Dio fece le due fonti di luce grandi: la fonte di luce maggiore per governare il giorno e la fonte di luce minore per governare la notte, e le stelle.

Dio le pose nel firmamento del cielo per illuminare la terra e per governare il giorno e la notte e per separare la luce dalle tenebre. Dio vide che era cosa buona. E fu sera e fu mattina: quarto giorno.
Dio disse: «Le acque brùlichino di esseri viventi e uccelli volino sopra la terra, davanti al firmamento del cielo».

Dio creò i grandi mostri marini e tutti gli esseri viventi che guizzano e brùlicano nelle acque, secondo la loro specie, e tutti gli uccelli alati, secondo la loro specie. Dio vide che era cosa buona. Dio li benedisse: «Siate fecondi e moltiplicatevi e riempite le acque dei mari; gli uccelli si moltìplichino sulla terra». E fu sera e fu mattina: quinto giorno.

Dio disse: «La terra produca esseri viventi secondo la loro specie: bestiame, rettili e animali selvatici, secondo la loro specie». E così avvenne. Dio fece gli animali selvatici, secondo la loro specie, il bestiame, secondo la propria specie, e tutti i rettili del suolo, secondo la loro specie.

Dio vide che era cosa buona.
Dio disse: «Facciamo l’uomo a nostra immagine, secondo la nostra somiglianza: dòmini sui pesci del mare e sugli uccelli del cielo, sul bestiame, su tutti gli animali selvatici e su tutti i rettili che strisciano sulla terra».

E Dio creò l’uomo a sua immagine;
a immagine di Dio lo creò:
männlich und weiblich erschuf er sie.

Dio li benedisse e Dio disse loro:
„Seid fruchtbar und mehrt euch,
Fülle die Erde und unterwerfe sie,
Herrsche über die Fische des Meeres und die Vögel des Himmels
und auf jedes Lebewesen, das auf der Erde kriecht."

Dio disse: «Ecco, io vi do ogni erba che produce seme e che è su tutta la terra, e ogni albero fruttifero che produce seme: saranno il vostro cibo. A tutti gli animali selvatici, a tutti gli uccelli del cielo e a tutti gli esseri che strisciano sulla terra e nei quali è alito di vita, io do in cibo ogni erba verde».

E così avvenne. Dio vide quanto aveva fatto, ed ecco, era cosa molto buona. E fu sera e fu mattina: sesto giorno.
Così furono portati a compimento il cielo e la terra e tutte le loro schiere. Dio, nel settimo giorno, portò a compimento il lavoro che aveva fatto e cessò nel settimo giorno da ogni suo lavoro che aveva fatto.

Gottesschwert.

Antwortpsalm
Aus Psalm 103 (104)

R. Sende deinen Geist, Herr,
um die Erde zu erneuern.

Lobe den Herrn, meine Seele!
Sei tanto grande, Signore, mio Dio!
Du bist in Majestät und Pracht gekleidet,
in Licht gehüllt wie ein Mantel. R.

Er gründete die Erde auf ihren Fundamenten:
es wird niemals ins Wanken geraten.
Wie ein Gewand hast du es mit dem Ozean bedeckt;
über den Bergen waren die Wasser. R.

Du schickst Quellwasser in die Täler
weil sie zwischen den Bergen fließen.
Oben leben die Vögel des Himmels
und sie singen zwischen den Wedeln. R.

Von deinen Häusern bewässerst du die Berge,
und an der Frucht deiner Werke wird die Erde satt.
Sie bauen Gras für das Vieh an
und die Pflanzen, die der Mensch kultiviert
Nahrung von der Erde zu bekommen. R.

Wie viele sind deine Werke, Herr!
Sie haben sie alle weise getan;
die Erde ist voll von deinen Geschöpfen.
Preis den Herrn, meine Seele. R.

Zweite Lesung
Il sacrificio di Abramo, nostro padre nella fede.
 
Aus dem Buch Genesis
Gn 22,1-18 (Kurzbuchstabe 22,1-2.9a.10-13.15-18)
 In quei giorni, Dio mise alla prova Abramo e gli disse: «Abramo!». Rispose: «Eccomi!». Riprese: «Prendi tuo figlio, il tuo unigenito che ami, Isacco, va’ nel territorio di Mòria e offrilo in olocausto su di un monte che io ti indicherò».

Abramo si alzò di buon mattino, sellò l’asino, prese con sé due servi e il figlio Isacco, spaccò la legna per l’olocausto e si mise in viaggio verso il luogo che Dio gli aveva indicato. Il terzo giorno Abramo alzò gli occhi e da lontano vide quel luogo. Allora Abramo disse ai suoi servi: «Fermatevi qui con l’asino; io e il ragazzo andremo fin lassù, ci prostreremo e poi ritorneremo da voi».

Abramo prese la legna dell’olocausto e la caricò sul figlio Isacco, prese in mano il fuoco e il coltello, poi proseguirono tutti e due insieme.
Isacco si rivolse al padre Abramo e disse: «Padre mio!». Rispose: «Eccomi, figlio mio». Riprese: «Ecco qui il fuoco e la legna, ma dov’è l’agnello per l’olocausto?». Abramo rispose: «Dio stesso si provvederà l’agnello per l’olocausto, figlio mio!». Proseguirono tutti e due insieme.

Così arrivarono al luogo che Dio gli aveva indicato; qui Abramo costruì l’altare, collocò la legna, legò suo figlio Isacco e lo depose sull’altare, sopra la legna. Poi Abramo stese la mano e prese il coltello per immolare suo figlio.

Ma l’angelo del Signore lo chiamò dal cielo e gli disse: «Abramo, Abramo!». Rispose: «Eccomi!». L’angelo disse: «Non stendere la mano contro il ragazzo e non fargli niente! Ora so che tu temi Dio e non mi hai rifiutato tuo figlio, il tuo unigenito».

Dann blickte Abraham auf und sah einen Widder, der sich mit seinen Hörnern in einem Busch verfangen hatte. Abraham ging hin und nahm den Widder und opferte ihn anstelle seines Sohnes als Brandopfer.

Abraham nannte diesen Ort „Der Herr sieht“; deshalb heißt es heute: „Auf dem Berg macht sich der Herr sichtbar“.
L’angelo del Signore chiamò dal cielo Abramo per la seconda volta e disse: «Giuro per me stesso, oracolo del Signore: perché tu hai fatto questo e non hai risparmiato tuo figlio, il tuo unigenito, io ti colmerò di benedizioni e renderò molto numerosa la tua discendenza, come le stelle del cielo e come la sabbia che è sul lido del mare; la tua discendenza si impadronirà delle città dei nemici.

Alle Nationen der Erde werden selig sprechen in deinen Nachkommen, weil du meiner Stimme gehorcht hast.

Gottesschwert.

Antwortpsalm
Aus Psalm 15 (16)
 
R. Proteggimi, o Dio: in te mi rifugio.
 
Der Herr ist mein Erbe und mein Kelch:
in deinen Händen ist mein Leben.
Ich stelle immer den Herrn vor mich,
Steh zu meiner Rechten, ich werde nicht wanken können. R.
 
Darüber freut sich mein Herz
und meine Seele freut sich;
Sogar mein Körper ruht sicher,
Warum lässt du mein Leben nicht in der Hölle,
Auch wirst du deinen Getreuen die Grube nicht sehen lassen. R.
 
Du wirst mir den Weg des Lebens zeigen,
Volle Freude in deiner Gegenwart,
endlose Süße zu deiner Rechten. R.
 
Lass uns beten.
O Dio, Padre dei credenti,
als die Gabe der kindlichen Adoption auf alle Menschen auszudehnen
Vermehre deine Kinder auf der ganzen Erde,
und im österlichen Sakrament der Taufe
die Verheißung an Abraham erfüllen
di renderlo padre di tutte le nazioni,
gewähre deinem Volk, würdig zu antworten
zur Gnade deines Rufes.
Für Christus, unseren Herrn.

Dritte Lesung
Die Israeliten gingen auf trockenem Land mitten im Meer.
 
Aus dem Buch Exodus
Ex 14:15-15:1

In quei giorni, il Signore disse a Mosè: «Perché gridi verso di me? Ordina agli Israeliti di riprendere il cammino. Tu intanto alza il bastone, stendi la mano sul mare e dividilo, perché gli Israeliti entrino nel mare all’asciutto. Ecco, io rendo ostinato il cuore degli Egiziani, così che entrino dietro di loro e io dimostri la mia gloria sul faraone e tutto il suo esercito, sui suoi carri e sui suoi cavalieri. Gli Egiziani sapranno che io sono il Signore, quando dimostrerò la mia gloria contro il faraone, i suoi carri e i suoi cavalieri».

L’angelo di Dio, che precedeva l’accampamento d’Israele, cambiò posto e passò indietro. Anche la colonna di nube si mosse e dal davanti passò dietro. Andò a porsi tra l’accampamento degli Egiziani e quello d’Israele. La nube era tenebrosa per gli uni, mentre per gli altri illuminava la notte; così gli uni non poterono avvicinarsi agli altri durante tutta la notte.

Allora Mosè stese la mano sul mare. E il Signore durante tutta la notte risospinse il mare con un forte vento d’oriente, rendendolo asciutto; le acque si divisero. Gli Israeliti entrarono nel mare sull’asciutto, mentre le acque erano per loro un muro a destra e a sinistra. Gli Egiziani li inseguirono, e tutti i cavalli del faraone, i suoi carri e i suoi cavalieri entrarono dietro di loro in mezzo al mare.

Aber am Morgen beobachte, wie der Herr von der Feuer- und Wolkensäule aus einen Blick auf das Lager der Ägypter wirft und es in die Flucht schlägt. Er bremste die Räder ihrer Streitwagen, so dass sie sie kaum schieben konnten. Da sagten die Ägypter: „Lasst uns aus Israel fliehen, denn der Herr kämpft für sie gegen die Ägypter!“

Il Signore disse a Mosè: «Stendi la mano sul mare: le acque si riversino sugli Egiziani, sui loro carri e i loro cavalieri». Mosè stese la mano sul mare e il mare, sul far del mattino, tornò al suo livello consueto, mentre gli Egiziani, fuggendo, gli si dirigevano contro. Il Signore li travolse così in mezzo al mare.

Das Wasser kehrte zurück und überschwemmte die Streitwagen und Reiter des ganzen Heeres des Pharao, die hinter Israel ins Meer eingedrungen waren: Kein einziger entkam. Stattdessen waren die Israeliten auf trockenem Boden mitten im Meer gegangen, während das Wasser rechts und links von ihnen eine Mauer war.

In quel giorno il Signore salvò Israele dalla mano degli Egiziani, e Israele vide gli Egiziani morti sulla riva del mare; Israele vide la mano potente con la quale il Signore aveva agito contro l’Egitto, e il popolo temette il Signore e credette in lui e in Mosè suo servo.
Da sangen Mose und die Israeliten dem Herrn dieses Lied und sagten:
 
Antwortpsalm
Aus Ex 15, 1-6.17-18
 
R. Lasst uns dem Herrn singen: Sein Sieg ist gewaltig!

„Ich will dem Herrn singen,
weil er bewundernswert triumphierte:
Pferd und Reiter
er warf ins Meer.
Meine Stärke und mein Lied ist der Herr,
Er war meine Rettung.
È il mio Dio: lo voglio lodare,
il Dio di mio padre: lo voglio esaltare! R.
 
Der Herr ist ein Krieger,
Herr ist sein Name.
Die Streitwagen des Pharaos und seine Armee
er warf sie ins Meer;
seine auserwählten Kämpfer
im Roten Meer untergetaucht waren. R.
 
Die Tiefen bedeckten sie,
sie sanken wie Stein.
Deine rechte Hand, Herr,
ist herrlich für die Macht,
Deine rechte Hand, Herr,
den Feind vernichten. R.

Du lässt ihn herein und pflanzt ihn ein
auf dem Berg deines Erbes,
Platziere das für deine Wohnung,
Herr, hast du dich vorbereitet,
Heiligtum, dass deine Hände,
Herr, sie gründeten.
Der Herr regiert
für immer und ewig!" R.

Lass uns beten.
O Dio, anche ai nostri giorni
Lass uns deine alten Wunder leuchten sehen:
ciò che hai fatto con la tua mano potente
ein Volk von der Unterdrückung des Pharao zu befreien,
Jetzt tun Sie es durch das Wasser der Taufe
zum Heil aller Völker;
Gewähre, dass die ganze Menschheit unter den Kindern Abrahams willkommen geheißen wird
und teilhaben an der Würde des auserwählten Volkes.
Für Christus, unseren Herrn.

Vierte Lesung
In ewiger Zuneigung hat sich der Herr, dein Erlöser, deiner erbarmt.
 
Aus dem Buch des Propheten Jesaja
Ist 54,5-14

Dein Mann ist dein Schöpfer,
Herr der Heerscharen ist sein Name;
dein Erlöser ist der Heilige Israels,
è chiamato Dio di tutta la terra.

Wie eine verlassene Frau
und mit betrübter Seele rief dich der Herr zurück.
Wird die Frau, die in ihrer Jugend verheiratet war, verstoßen?
– dice il tuo Dio.

Für einen kurzen Moment habe ich dich verlassen,
ma ti raccoglierò con immenso amore.
In einem Anfall von Wut
Ich habe mein Gesicht eine Weile vor dir verborgen;
aber mit ewiger Zuneigung
Ich hatte Mitleid mit dir,
spricht dein Erlöser, der Herr.

Jetzt ist es für mich wie in den Tagen Noahs,
als ich schwor, ich würde nicht mehr einschenken
die Wasser Noahs auf der Erde;
Also schwöre ich jetzt, nicht mehr böse auf dich zu sein
und dich nicht mehr zu bedrohen.

Auch wenn die Berge sich verschieben und die Hügel schwanken,
Meine Zuneigung wollte dich nicht verlassen,
mein Friedensbund soll nicht wanken, spricht der Herr, der sich deiner erbarmt.

Gequält, vom Wirbelwind geschlagen, trostlos,
Siehe, ich lege deine Steine ​​auf das Stibium
und auf Saphire lege ich deinen Grund.
Ich werde deine Zinnen aus Rubinen machen,
deine Türen werden aus Beryll sein,
Dein ganzer Gürtel wird aus Edelsteinen sein.

Alle deine Kinder werden Jünger des Herrn sein,
groß wird der Wohlstand deiner Kinder sein;
sarai fondata sulla giustizia.
Halte dich fern von Unterdrückung, denn du brauchst dich nicht zu fürchten,
erschrocken, weil er sich dir nicht nähern wird.
 
Gottesschwert.


Antwortpsalm
Aus Ps 29 (30)
 
R. Ich werde dich erhöhen, Herr, weil du mich erhöht hast.
 
Ich werde dich erhöhen, Herr, weil du mich erhöht hast,
Du hast meinen Feinden nicht erlaubt, sich über mich zu freuen.
Herr, du hast mein Leben aus der Unterwelt erweckt,
Du hast mich wiederbelebt, damit ich nicht in die Grube gefahren bin. R.

Singt Hymnen für den Herrn, seine Getreuen,
seiner Heiligkeit feiern die Erinnerung,
weil sein Zorn einen Augenblick anhält,
seine Güte fürs Leben.
Abends weinen die Gäste
und am Morgen Freude. R.
 
Höre, Herr, erbarme dich meiner,
Herr, komm mir zu Hilfe!
Du hast meine Klage in Tanz verwandelt;
Signore, mio Dio, ti renderò grazie per sempre. R.
 
Lass uns beten.
Dio onnipotente ed eterno, moltiplica a gloria del tuo nome
die dem Glauben der Patriarchen verheißenen Nachkommen
und vermehre die Zahl deiner Kinder,
perché la Chiesa veda realizzato il disegno universale di salvezza,
auf die unsere Väter fest gehofft hatten.
Für Christus, unseren Herrn.
 
Fünfte Lesung
Komm zu mir und du wirst leben; Ich werde einen ewigen Bund für dich schließen.
 
Aus dem Buch des Propheten Jesaja
Ist 55,1-11

So spricht der Herr:
„O ihr alle durstig, kommt zum Wasser,
Ihr, die ihr kein Geld habt, kommt;
kaufen und essen;
Komm, kaufe ohne Geld, ohne zu bezahlen,
Wein und Milch.

Warum gibst du Geld für etwas aus, das kein Brot ist,
Ihr Gewinn für das, was nicht zufrieden ist?
Komm schon, hör mir zu und du wirst gute Sachen essen
und Sie werden saftige Speisen probieren.

neige dein Ohr und komm zu mir,
hör zu und du wirst leben.
Ich werde einen ewigen Bund für dich schließen,
die David gewährten Gefälligkeiten.

Siehe, ich habe ihn zum Zeugen unter den Völkern gemacht,
Fürst und Herrscher über die Nationen.
Siehe, du wirst Leute rufen, die du nicht kanntest;
Nationen, die dich nicht kannten, werden zu dir kommen
a causa del Signore, tuo Dio,
des Heiligen Israels, der dich ehrt.

Suche den Herrn, während er gefunden wird,
rufe ihn an, solange er in der Nähe ist.
Lass den Bösen seinen Weg verlassen
und der Gottlose seine Gedanken;
Kehre zum Herrn zurück, der sich seiner erbarmen wird
e al nostro Dio che largamente perdona.

Weil meine Gedanken nicht deine Gedanken sind,
deine Wege sind nicht meine Wege.
Orakel des Herrn.

Wie viel der Himmel über der Erde,
so sehr übertreffen meine Wege deine Wege,
Meine Gedanken dominieren deine Gedanken.

In der Tat, wie Regen und Schnee vom Himmel fallen
und kehre nicht dorthin zurück, ohne die Erde bewässert zu haben,
ohne ihn befruchtet und zum Keimen gebracht zu haben,
denn es gibt den Samen denen, die säen
und Brot für die Essenden,
so wird es mit meinem Wort sein, das aus meinem Mund kommt:
es wird nicht ohne Wirkung zu mir zurückkehren,
ohne getan zu haben, was ich will
und ohne erreicht zu haben, wozu ich sie gesandt habe.'
 
Gottesschwert.
 
Antwortpsalm
Aus Is 12, 2-6

R. Wir werden mit Freude aus den Quellen des Heils schöpfen.
 
Ecco, Dio è la mia salvezza;
Ich werde vertrauen, ich werde keine Angst haben,
denn meine Stärke und mein Lied ist der Herr;
Er war meine Rettung. R.
 
Sie werden mit Freude Wasser schöpfen
zu den Quellen des Heils.
Dankt dem Herrn und ruft seinen Namen an,
seine Taten unter den Völkern verkünden,
daran erinnern, dass sein Name erhaben ist. R.

Singt Hymnen für den Herrn, denn er hat großartige Dinge getan,
lass sie die ganze Erde kennen.
Singt und freut euch, die ihr in Zion wohnt,
denn groß unter euch ist der Heilige Israels. R.
 
Lass uns beten.
Dio onnipotente ed eterno, unica speranza del mondo,
als durch die Ankündigung der Propheten
Du hast die Geheimnisse enthüllt, die wir heute feiern,
erwecke unseren Durst nach dir,
denn nur mit der Wirkung deines Geistes
wir können auf den Wegen des Guten voranschreiten.
Für Christus, unseren Herrn.
 
Sechste Lesung
Wandeln Sie in der Herrlichkeit des Lichts des Herrn.
 
Aus dem Buch des Propheten Baruch
Takt 3, 9-15.32-4.4 Höre, Israel, auf die Gebote des Lebens,
neige dein Ohr, um Klugheit zu erkennen.

Warum, Israel? Weil Sie im Feindesland sind und
Sind Sie in einem fremden Land alt geworden?
Weil du dich mit den Toten befleckt hast
und bist du in der Zahl derer, die in die Hölle fahren? Du hast die Quelle der Weisheit verlassen!
Se tu avessi camminato nella via di Dio,
du würdest ewig in Frieden wohnen.

Lerne, wo Klugheit ist,
Wo ist die Kraft, wo ist die Intelligenz,
auch zu verstehen, wo Langlebigkeit und Leben ist,
wo ist das Licht der Augen und der Frieden.
Aber wer hat seine Wohnung entdeckt,
Wer ist in seine Schätze eingedrungen?

Aber wer alles weiß, weiß es
und er musterte sie mit seiner Intelligenz,
er, der die Erde für immer geformt hat
und füllte es mit Vierbeinern,
der das Licht sendet und es läuft,
rief er ihr zu, und sie gehorchte ihm mit Zittern.

Die Sterne haben in ihren Wachposten geleuchtet
und sie freuten sich;
er rief sie und sie antworteten: «Hier sind wir!»,
und sie leuchteten vor Freude für den, der sie geschaffen hat.
Egli è il nostro Dio,
und niemand sonst kann sich mit ihm messen.

Er hat jeden Weg der Weisheit entdeckt
und gab es seinem Knecht Jakob,
zu Israel, seinem Geliebten.
Dafür ist sie auf der Erde erschienen
und lebte unter Menschen.

Essa è il libro dei decreti di Dio
und das ewige Gesetz;
Alle, die daran festhalten, werden Leben haben,
diejenigen, die es verlassen, werden sterben.

Kehr zurück, Jakob, und nimm sie auf,
wandle in der Herrlichkeit seines Lichts.

Gib deine Ehre nicht einem anderen
noch Ihre Privilegien gegenüber einer fremden Nation.
Gesegnet sind wir, o Israel,
perché ciò che piace a Dio è da noi conosciuto.

Gottesschwert.

Antwortpsalm
Aus Ps 18 (19)

R. Herr, du hast die Worte des ewigen Lebens.

Das Gesetz des Herrn ist vollkommen,
erfrischt die Seele;
das Zeugnis des Herrn ist stabil,
macht das Einfache weise. R.

Die Gebote des Herrn sind richtig,
sie erfreuen das Herz;
der Befehl des Herrn ist klar,
erleuchte deine augen. R.

Die Furcht des Herrn ist rein,
bleibt für immer;
die Urteile des Herrn sind treu,
Sie sind in Ordnung. R.

Kostbarer als Gold,
aus viel feinem Gold,
süßer als Honig
und eine tropfende Wabe. R.

Lass uns beten.
O Dio, che accresci sempre la tua Chiesa
Ruft neue Kinder aus allen Nationen,
bleib in deinem Schutz
die du aus dem Wasser der Taufe wiedergeboren machst.
Für Christus, unseren Herrn.

Siebte Lesung
Ich werde reines Wasser auf dich sprengen und dir ein neues Herz geben.

Aus dem Buch des Propheten Hesekiel
Es 36,16-17a.18-28

Dieses Wort des Herrn kam zu mir:
„Menschensohn, das Haus Israel, als sie ihr Land bewohnten, verunreinigten sie es durch ihre Wege und Taten. Darum goss ich meinen Zorn über sie aus wegen des Blutes, das sie im Land vergossen hatten, und wegen der Götzen, mit denen sie es befleckt hatten. Ich habe sie unter die Nationen zerstreut und sie sind in andere Gebiete zerstreut worden: Ich habe sie nach ihrem Verhalten und ihren Taten gerichtet.

Giunsero fra le nazioni dove erano stati spinti e profanarono il mio nome santo, perché di loro si diceva: “Costoro sono il popolo del Signore e tuttavia sono stati scacciati dal suo paese”.

Aber ich habe Rücksicht auf meinen heiligen Namen genommen, den das Haus Israel entweiht hat unter den Völkern, zu denen es kam.
Perciò annuncia alla casa d’Israele: “Così dice il Signore Dio: Io agisco non per riguardo a voi, casa d’Israele, ma per amore del mio nome santo, che voi avete profanato fra le nazioni presso le quali siete giunti. Santificherò il mio nome grande, profanato fra le nazioni, profanato da voi in mezzo a loro. Allora le nazioni sapranno che io sono il Signore – oracolo del Signore Dio –, quando mostrerò la mia santità in voi davanti ai loro occhi.

Ich nehme dich aus den Nationen und sammle dich aus allen Ländern und bringe dich auf deinen eigenen Boden. Ich werde reines Wasser auf dich sprengen und du wirst gereinigt werden; Ich werde dich von all deinen Unreinheiten und all deinen Götzen reinigen; Ich werde dir ein neues Herz geben, Ich werde einen neuen Geist in dich legen, Ich werde dein Herz aus Stein von dir nehmen und dir ein Herz aus Fleisch geben.

Porrò il mio spirito dentro di voi e vi farò vivere secondo le mie leggi e vi farò osservare e mettere in pratica le mie norme. Abiterete nella terra che io diedi ai vostri padri; voi sarete il mio popolo e io sarò il vostro Dio”».

Gottesschwert.

Antwortpsalm
Aus den Psalmen 41-42

R. Da sich das Reh nach Wasserströmen sehnt,
così l’anima mia anela a te, o Dio.

L’anima mia ha sete di Dio,
del Dio vivente:
wenn ich komme und sehe
il volto di Dio? R.

Ich ging durch die Menge,
la precedevo fino alla casa di Dio,
mit Freuden- und Lobgesängen
einer festlichen Menge. R.

Sende dein Licht und deine Wahrheit:
Lass sie mich führen,
führe mich zu deinem heiligen Berg,
zu deinem Zuhause. R.

Verrò all’altare di Dio,
a Dio, mia gioiosa esultanza.
Ich werde dir auf der Leier singen,
Gott, mein Gott. R.

Zweite Lesung

Der von den Toten auferstandene Christus stirbt nicht mehr.Lass uns beten.

O Gott, der du diese allerheiligste Nacht erleuchtest
mit der Herrlichkeit der Auferstehung des Herrn,
ravviva nella tua Chiesa lo spirito di adozione filiale,
denn, erneuert an Leib und Seele,
Wir sind immer treu zu Ihren Diensten.

Durch unseren Herrn Jesus Christus, deinen Sohn, der Gott ist,
und lebt und regiert mit euch in der Einheit des Heiligen Geistes,
für alle Altersgruppen.

Brief
Der von den Toten auferstandene Christus stirbt nicht mehr.

Aus dem Brief des Apostels Paulus an die Römer
Röm 6:3-11
Brüder, wisst ihr nicht, dass wir alle, die wir auf Christus Jesus getauft sind, auf seinen Tod getauft sind?

Per mezzo del battesimo dunque siamo stati sepolti insieme a lui nella morte affinché, come Cristo fu risuscitato dai morti per mezzo della gloria del Padre, così anche noi possiamo camminare in una vita nuova. Se infatti siamo stati intimamente uniti a lui a somiglianza della sua morte, lo saremo anche a somiglianza della sua risurrezione.

Wir wissen es: Der alte Mensch in uns wurde mit ihm gekreuzigt, damit dieser Leib der Sünde unwirksam gemacht wird und wir nicht länger Sklaven der Sünde sind. Denn wer tot ist, ist von der Sünde befreit.

Aber wenn wir mit Christus gestorben sind, glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden, da wir wissen, dass Christus, nachdem er von den Toten auferstanden ist, nicht mehr stirbt; Der Tod hat keine Macht mehr über ihn. Denn er ist gestorben, und er ist ein für alle Mal für die Sünde gestorben; aber jetzt lebt er und lebt für Gott.“ Also haltet ihr euch auch für tot für die Sünde, aber lebendig für Gott in Christus Jesus.

Gottesschwert.

Zuruf zum Evangelium

Halleluja, Halleluja, Halleluja.

Danke dem Herrn, dass er gut ist,
perché il suo amore è per sempre.
Sprich Israel:
«Il suo amore è per sempre». R.

Halleluja, Halleluja, Halleluja!
 
Die rechte Hand des Herrn ist erhoben,
die rechte Hand des Herrn hat große Dinge getan.
Ich werde nicht sterben, aber ich werde am Leben bleiben
und ich werde die Werke des Herrn verkünden. R.
 
Halleluja, Halleluja, Halleluja!
 
Der Stein wurde von den Erbauern verworfen
es ist zum Grundstein geworden.
Dies wurde vom Herrn getan:
ein Wunder in unseren Augen. R.

Halleluja, Halleluja, Halleluja!

Evangelium

Er ist auferstanden und geht dir voraus nach Galiläa.

Aus dem Evangelium nach Matthäus
Mt 28,1-10

Nach dem Sabbat, in der Morgendämmerung des ersten Tages der Woche, gingen Maria von Magdala und die andere Maria, um das Grab zu besuchen.

Und siehe, es gab ein großes Erdbeben. Tatsächlich kam ein Engel des Herrn vom Himmel herab, näherte sich, rollte den Stein weg und setzte sich darauf. Sein Aussehen war wie ein Blitz und sein Kleid weiß wie Schnee. Aus Angst vor ihm waren die Wachen erschüttert und blieben wie tot liegen.

Der Engel sagte zu den Frauen: „Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass Sie nach Jesus suchen, dem Kruzifix. Es ist nicht hier. Tatsächlich ist er auferstanden, wie er sagte; Komm, sieh dir den Ort an, wo er hingelegt wurde. Geh schnell und sage seinen Jüngern: „Er ist von den Toten auferstanden, und siehe, er geht euch voraus nach Galiläa; dort wirst du es sehen“. Hier, ich habe es dir gesagt."
Die Frauen verließen hastig das Grab mit Angst und großer Freude und rannten los, um seinen Jüngern die Ankündigung zu überbringen.

Und siehe, Jesus kam ihnen entgegen und sagte: "Grüße!" Und sie kamen und umarmten seine Füße und beteten ihn an. Da sagte Jesus zu ihnen: „Fürchtet euch nicht; Geh und sag meinen Brüdern, sie sollen nach Galiläa gehen, dort werden sie mich sehen.

Wort des Herrn.

Notte di Pasqua 2023
Notte di Pasqua 2023 3

Quelle chiesacattolica.it

Lasst uns zusammen beten

Vangelo del giorno
Das Evangelium des Tages
Osternacht 2023
Loading
/.

Spenden Sie Ihre 5x1000 an unseren Verein
Es kostet Sie nichts, es ist uns viel wert!
Helfen Sie uns, kleinen Krebspatienten zu helfen
du schreibst:93118920615

Neueste Artikel

pecore e capre
21 Aprile 2024
La Parola del 21 aprile 2024
kitten, cat, pet, gattino, gatto
20. April 2024
Die Katze ohne Stiefel
pregare il Rosario
20. April 2024
Entscheide dich zu beten
libro del Vangelo
20. April 2024
Das Wort vom 20. April 2024
rana, animale, frog
19. April 2024
Der weitmaulige Frosch

Kommende Veranstaltungen

×