Lesezeit: 3 Minuten

Lesen und hören Sie das Gebet vom 9. April 2023

Leeres Grab, wahre Freiheit

Das Staunen der Maria von Magdala ist das Staunen, das jeder von uns empfindet angesichts von etwas Unerwartetem, das über uns hereinbricht und das wir nicht kontrollieren können, meist in Situationen, die an sich schon schwierig sind. Im Dunkel der Nacht, im Dunkel des Herzens scheint alles zu versinken. Maria geht zum Grab auf der Suche nach ihrer Geliebten und als Braut vonLied der LiederSie findet es nicht und wird so zum ersten Zeugen des leeren Grabes.

Dieses Bild, das die Auferstehung ankündigt, verdrängt auf den ersten Blick. Es geht immer noch um das Grab, einen Ort des Todes, aber die Leere setzt ihn in Bewegung. Die Dunkelheit der Nacht, die Stille des Wartens auf den Karsamstag öffnen sich einer frenetischen Dynamik, die andere mit einbezieht.

Pietro e l’altro discepolo, Giovanni, scoprono anch’essi il sepolcro vuoto, tuttavia solo del secondo si dice: «Vide e credette». Verificare il segno della tomba vuota, imparare a stare nello smarrimento per attivarsi poi nella ricerca personale sono essenziali per la fede, ma non è possibile una fede cieca e preconfezionata senza il darsi e il ricevere completamente nell’amore. La risurrezione è incomprensibile per l’uomo che vive solo di intelletto e non si relaziona con gli altri e con l’Altro.

John wartet auf Peter: Was bedeutet das? Vielleicht erwartet der Jüngere den Älteren aus Respekt, oder der geliebte Jünger musste einen weiteren Schritt gehen: Noch an Formalismen gebunden, war er wohl besorgt, sich zu verunreinigen: Mit den Toten durfte man schon gar nicht in Kontakt kommen vor dem Osterfest. Johannes muss also auch diese Barrieren überwinden, um sich ganz dem Auferstandenen zu öffnen.
Auch wir sind heute aufgerufen, die Auferstehung zu betrachten, indem wir uns bemühen, all unsere körperliche Anstrengung zu trocknen, Frieden und Freude, die ersten Geschenke des Auferstandenen, willkommen zu heißen, unser Leben zu einem authentischen Lobgesang zu machen, der es heller und offener macht in die ganze Welt.

Marco Ruggiero Quelle aufstehen und gehen

Um aufzuerstehen, neu zu beginnen, die Reise fortzusetzen, müssen wir immer nach Galiläa zurückkehren, das heißt zu der lebendigen, konkreten und pulsierenden Erinnerung an die erste Begegnung mit ihm. https://vatican.va/content/francesco/it/homilies/2023/documents/20230408-omelia-veglia-pasquale.html

Papst Franziskus via Twitter

Gesù il Cristo ci ha insegnato che la morte non è l’ultima parola, non vince, se non vogliamo e se abbiamo fede nella Luce. Ricorda e cammina. Ricordiamo e camminiamo insieme. Serena Risurrezione ❤️🧡💚💙

Eugenio e Remigio Ruberto
Preghierina del 9 aprile 2023
Gebet vom 9. April 2023 3

Lasst uns zusammen beten

preghiera di abbandono
Preghierina
Gebet vom 9. April 2023
Loading
/.

Spenden Sie Ihre 5x1000 an unseren Verein
Es kostet Sie nichts, es ist uns viel wert!
Helfen Sie uns, kleinen Krebspatienten zu helfen
du schreibst:93118920615

Neueste Artikel

Udienza Generale del 17 aprile 2024
17. April 2024
Generalaudienz vom 17. April 2024
Eucaristia
17. April 2024
Das Wort vom 17. April 2024
croce su vetro appannato
16. April 2024
Gebet vom 16. April 2024
madre e figlio
16. April 2024
Bitte meine Mutter
sole
16. April 2024
Neues Mitgefühl

Kommende Veranstaltungen

×