Lesezeit: 4 Minuten

Lesen und hören Sie das Gebet vom 8. Oktober 2023

Künstler

Unser kleines Gebet heute Abend widmen wir der Welt der Kunst, Unterhaltung und des Tanzes: Heute Abend trat Francesca mit ihren Kollegen beim Eröffnungstanzkonzert des neuen akademischen Jahres auf.

Vielen Dank an die Lehrerin Loredana Mattei, die mit ihrer Tanzschule vielen Mädchen und Jungen die höchste Kunst des klassischen, modernen, zeitgenössischen und Hip-Hop-Tanzes näherbringt.

Getriebeumbau

Kommentar zum heutigen Evangelium von Mt 21,33-43

Ich finde, dass nach jedem Zusammenstoß etwas Schönes zurückbleibt, man bei genauerem Hinsehen immer mehr Glück sieht und man wieder ausgeglichener wird.

Anne M. Frank

Ich gebe den Text ein (Mt 21,33-43)

In quel tempo, Gesù disse ai capi dei sacerdoti e agli anziani del popolo: «Ascoltate un’altra parabola: c’era un uomo, che possedeva un terreno e vi piantò una vigna.

La circondò con una siepe, vi scavò una buca per il torchio e costruì una torre. La diede in affitto a dei contadini e se ne andò lontano.

Als es an der Zeit war, die Früchte zu ernten, schickte er seine Diener zu den Bauern, um die Ernte einzusammeln. Aber die Bauern nahmen die Diener und schlugen einen, töteten einen anderen, steinigten einen anderen.

Mandò di nuovo altri servi, più numerosi dei primi, ma li trattarono allo stesso modo.

Da ultimo mandò loro il proprio figlio dicendo: Avranno rispetto per mio figlio!. Ma i contadini, visto il figlio, dissero tra loro: Costui è l’erede. Su, uccidiamolo e avremo noi la sua eredità!.

Lo presero, lo cacciarono fuori dalla vigna e lo uccisero. Quando verrà dunque il padrone della vigna, che cosa farà a quei contadini?».

Gli risposero: «Quei malvagi, li farà morire miseramente e darà in affitto la vigna ad altri contadini, che gli consegneranno i frutti a suo tempo».

Und Jesus sagte zu ihnen: „Habt ihr noch nie in der Heiligen Schrift gelesen: ‚Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, ist zum Eckstein geworden; Dies geschah durch den Herrn und es ist ein Wunder in unseren Augen“? Deshalb sage ich euch: Das Reich Gottes wird euch genommen und einem Volk gegeben, das seine Früchte hervorbringen wird.“

Ich lasse mich inspirieren

Il Signore è sempre Dio dei paradossi! Ci sono parti di noi che non riconoscono il sacro, non provano gratitudine, rispetto, meraviglia per quello che ci è stato dato.

Wir halten es für selbstverständlich und vergessen, dass uns alles, was wir können, vertrauensvoll geschenkt wurde: Macht verstanden als Verantwortung.
Wir vertreiben die Teile von uns, die uns daran erinnern, dass es Früchte gibt, dass es ein Vermächtnis, eine Verwaltung, eine unvermeidliche Zahlung gibt.
Mit Gewalt vermeiden und überschreiben wir das, was uns nicht passt.

Das Tolle ist, dass das Urteil der Verurteilung genau aus diesen Teilen von uns kommt, eine paradoxe Selbstverurteilung gemäß der Logik „der nächste kommt nach vorne“, „dafür bezahlen müssen“.

Der Blick Gottes ist immer fähiger zur Tiefe, er schafft neue Realitäten, die bis in die Abgründe unserer Seele und unseres Lebens reichen, er ist Licht, das neue Perspektiven erhellt: er kehrt den Kurs um, ändert das Tempo, das, was zur Beseitigung vorgesehen war, wird zum Fundament einer neuen Geschichte.

Wir sind aufgefordert, darauf zu achten, es nicht zu tunWie vielwir haben gesammelt undzu wemes schaffen, aber zuwasDas Land unseres Lebens bietet uns,alsundmit wemteilt es.

Mounira Abdelhamid Serra

Ich reflektiere die Fragen

Welche Teile von mir nutzen mein Leben aus und riskieren, es zu verschwenden?

Wann verurteile ich mich selbst?

Welche Früchte gibt es in meinem Geschenk und wie kann ich sie teilen?


Gebet zu Maria um Frieden

O Königin des Friedens und unsere barmherzige Mutter, während das Unermessliche über Europa aufragte
Katastrophe des Weltkrieges, Du hast den Hirtenkindern von Fatima den Weg gezeigt, uns daraus zu befreien
Viele Katastrophen werden uns durch das Beten des Rosenkranzes und die Praxis der Buße von Gott erwirkt
Mögen Frieden und Wohlstand unter uns durch Glauben und christliche Tugenden gedeihen
pubblica, per l’onore tuo e del tuo Figlio divino.

Amen.

3 Ave Maria…


Unbeflecktes Herz Mariens, Gottes Plan für unsere Erlösung, bete für uns

preghiera di abbandono
Preghierina
Gebet vom 8. Oktober 2023
Loading
/.

Spenden Sie Ihre 5x1000 an unseren Verein
Es kostet Sie nichts, es ist uns viel wert!
Helfen Sie uns, kleinen Krebspatienten zu helfen
du schreibst:93118920615

Neueste Artikel

argyle socks, feet, red shoes, scarpette rosse e calzettoni
22. April 2024
Le scarpette rosse
la porta di Dio
22. April 2024
Das Wort vom 22. April 2024
un tranviere, un vigile urbano, un ferroviere, e un fornaio che ridono insieme
21. April 2024
Es ist nicht für jeden Sonntag
pecore e capre
21. April 2024
Das Wort vom 21. April 2024
kitten, cat, pet, gattino, gatto
20. April 2024
Die Katze ohne Stiefel

Kommende Veranstaltungen

×