Lesezeit: 6 Minuten

Lesen und hören Sie das Evangelium und das Wort vom 27. Januar 2024

Samstag der dritten Woche der Feiertage im Jahreskreis

Erste Lesung

Ich habe gegen den Herrn gesündigt!

Aus dem zweiten Buch Samuel
2Sam. 12,1-7a.10-17

In quei giorni, il Signore mandò il profeta Natan a Davide, e Natan andò da lui e gli disse: «Due uomini erano nella stessa città, uno ricco e l’altro povero. Il ricco aveva bestiame minuto e grosso in gran numero, mentre il povero non aveva nulla, se non una sola pecorella piccina, che egli aveva comprato. Essa era vissuta e cresciuta insieme con lui e con i figli, mangiando del suo pane, bevendo alla sua coppa e dormendo sul suo seno.

Sie war für ihn wie eine Tochter. Ein Reisender kam zu dem reichen Mann, und dieser vermied es, von seinem kleinen und großen Vieh das zu nehmen, was dem Reisenden, der zu ihm gekommen war, serviert werden sollte, sondern nahm die Schafe des armen Mannes und servierte sie dem Mann, der zu ihm gekommen war ».

Davide si adirò contro quell’uomo e disse a Natan: «Per la vita del Signore, chi ha fatto questo è degno di morte. Pagherà quattro volte il valore della pecora, per aver fatto una tal cosa e non averla evitata». Allora Natan disse a Davide: «Tu sei quell’uomo! Così dice il Signore, Dio d’Israele: “La spada non si allontanerà mai dalla tua casa, poiché tu mi hai disprezzato e hai preso in moglie la moglie di Urìa l’Ittita”.

So spricht der Herr: „Siehe, ich bin dabei, Böses gegen dich aus deinem eigenen Haus zu erwecken; Ich werde eure Frauen vor eure Augen nehmen, um sie einem anderen zu übergeben, der bei ihnen im Licht dieser Sonne liegen wird. Denn du hast es im Verborgenen getan, ich aber werde es vor ganz Israel und im Licht der Sonne tun.“

Da sagte David zu Nathan: „Ich habe gegen den Herrn gesündigt!“ Nathan antwortete David: „Der Herr hat deine Sünde weggenommen: Du wirst nicht sterben.“ Da du aber mit dieser Tat den Herrn beleidigt hast, muss der Sohn, der dir geboren wurde, sterben.“ Nathan kehrte nach Hause zurück.

Deshalb schlug der Herr das Kind, das Urias Frau David zur Welt gebracht hatte, und das Kind wurde schwer krank. David flehte dann zu Gott für das Kind, er begann zu fasten und als er zurückkam, um die Nacht zu verbringen, schlief er auf der Erde. Die Ältesten seines Hauses bestanden darauf, dass er vom Boden aufstand, aber er weigerte sich und nahm kein Essen mit.

Gottesschwert.

Zuruf zum Evangelium

Halleluja, Halleluja.

Gott liebte die Welt so sehr
den Sohn zu geben, den eingeborenen,
damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht,
sondern ewiges Leben haben. (Joh 3,16)

Alleluja.

Antwortpsalm

Ab Ps 50 (51)

R. Erschaffe in mir, o Gott, ein reines Herz.

Erschaffe in mir, o Gott, ein reines Herz,
Erneuere einen festen Geist in mir.
Verjage mich nicht aus deiner Nähe
und beraube mich nicht deines heiligen Geistes. R.

Gib mir die Freude deiner Erlösung,
Unterstütze mich mit großzügigem Geist.
Ich werde den Rebellen deine Wege lehren
und Sünder werden zu dir zurückkehren. R.

Befreie mich von dem Blut, o Gott, Gott, mein Heil:
Meine Zunge wird deine Gerechtigkeit erhöhen.
Herr, öffne meine Lippen
und lass meinen Mund dein Lob verkünden. R.

Das Evangelium vom 27. Januar 2024

Wer ist das, dass ihm sogar der Wind und das Meer gehorchen?

Aus dem Evangelium nach Markus
Mk 4,35-41

In quel medesimo giorno, venuta la sera, Gesù disse ai suoi discepoli: «Passiamo all’altra riva».

Und sie entließen die Menge und nahmen ihn, so wie er war, mit ins Boot. Es waren auch andere Boote bei ihm.
Ci fu una grande tempesta di vento e le onde si rovesciavano nella barca, tanto che ormai era piena. Egli se ne stava a poppa, sul cuscino, e dormiva.

Dann weckten sie ihn und sagten zu ihm: „Meister, kümmert es dich nicht, dass wir verloren sind?“
Er wachte auf, drohte mit dem Wind und sagte zum Meer: „Halt die Klappe, beruhige dich!“. Der Wind hörte auf und es herrschte große Ruhe. Dann sagte er zu ihnen: „Warum hast du Angst? Hast du immer noch keinen Glauben?

Und sie wurden von großer Angst erfüllt und sagten zueinander: „Wer ist dieser denn, dass ihm sogar der Wind und das Meer gehorchen?“

Wort des Herrn.

Heiliger [Vater] Pio von Pietrelcina (1887-1968)

Cappuccino

Deckel.

O Gott, sei mein Führer und mein Pilot!

Guardatevi sempre dal trasformare le occupazioni in problemi e inquietudini spirituali; e anche se foste in mezzo alle onde, in tempeste di mille difficoltà, levate sempre lo sguardo verso l’alto e dite a nostro Signore: O Dio, per voi remo e viaggio; siate la mia guida e il mio pilota!

E intanto voi impegnatevi a risolvere le cose una dopo l’altra, meglio che potete; concentratevi fedelmente con la mente, ma con dolcezza e soavità. Se Dio vi concede di riuscire, beneditelo; se non gli piace concedervelo, beneditelo ugualmente.

Vi basti l’impegnarvi a riuscire con tutto il cuore: il Signore e la ragione stessa non vogliono risultati da voi, ma l’applicazione, l’impegno e la diligenza necessari. Da noi dipendono molte cose, ma non il successo. Vivete in pace e riposatevi sul divino cuore, senza alcuna paura, poiché lì si è al sicuro da tempeste e persino la giustizia di Dio non arriva fin là.

Bemühe dich, die Qual des Herzens zu beherrschen. Vertrauen und Ruhe im großen Werk der Heiligung von Ihnen und anderen. Der Rest liegt bei Jesus.

WORTE DES HEILIGEN VATERS

E tante volte anche noi, assaliti dalle prove della vita, abbiamo gridato al Signore: “Perché resti in silenzio e non fai nulla per me?”. Soprattutto quando ci sembra di affondare, perché l’amore o il progetto nel quale avevamo riposto grandi speranze svanisce. […]

In queste situazioni e in tante altre, anche noi ci sentiamo soffocare dalla paura e, come i discepoli, rischiamo di perdere di vista la cosa più importante.

Tatsächlich ist Jesus auf dem Boot, auch wenn er schläft, und erzählt seiner Familie alles, was passiert. Sein Schlaf überrascht uns einerseits, stellt uns andererseits aber auch auf die Probe. Der Herr ist da, gegenwärtig; Tatsächlich wartet es – sozusagen – darauf, dass wir es einbeziehen, es aufrufen, es in den Mittelpunkt unseres Erlebens stellen. (Engel, 20. Juni 2021)

Vangelo del giorno
Das Evangelium des Tages
Das Wort vom 27. Januar 2024
Loading
/.

Helfen Sie uns zu helfen!

La Parola del 27 gennaio 2024 5
Mit Ihrer kleinen Spende zaubern wir jungen Krebspatienten ein Lächeln

Neueste Artikel

bimbo arrabbiato
15 Aprile 2024
Diventare pronto e lento
Gesù sul mare di Tiberiade
15 Aprile 2024
La Parola del 15 aprile 2024
credere in Dio
14. April 2024
Gebet vom 14. April 2024
Dante and Beatrice Henry Holiday
14. April 2024
So nett und so ehrlich, wie es scheint
Gesù e discepoli
14. April 2024
Das Wort vom 14. April 2024

Kommende Veranstaltungen

×